1. Home
  2. Decoder
  3. Infrarot (Abstandssteuerung)

Infrarot (Abstandssteuerung)

Allgemein

Die Infrarot-Komponenten werden benötigt, damit ein Fahrzeuge im Falle Annäherung an ein vorausfahrendes Fahrzeug automatisch langsamer wird bzw. stehen bleibt. Zur Übertragung von Informationen über die realtiv kurze Distanz zwischen den Fahrzeugen werden hierfür Infrarot-LEDs und Infrarot-Fototransistoren eingesetzt: Die Dioden werden am Fahrzeugheck, die Transistoren an der Fahrzeugfront verbaut. Damit die Abstandssteuerung wie gefordert funktioniert, gilt es beim Einbau dieser beiden Komponenten ein paar Dinge zu beachten, diese werden hier genauer dargelegt.

Infrarot-Dioden

Die passiven Bauelemente am Decoder sind so dimensioniert, dass sie den Betrieb von zwei in Serie (!) geschaltenen LEDs erlauben. Der Anschluss einer einzelnen LED ist deshalb allerdings nicht möglich, da dies zu einer wesentlichen Erhöhung des Stromes führen würde, wodruch sowohl die LED als auch der Decoder Schaden nehmen könnte! Die Bauform der verwendeten Dioden ist im Grunde beliebig wählbar, wichtig ist nur, dass die Dioden eine Flussspannung von ca. 1.4V aufweisen.

Fototransistoren

Elektrisch gesehen ist es beim Anschluss der Fototransistoren prinzipiell egal, wie viele verbaut werden. Für eine optimale Funktion ist es allerdings empfehlenswert, zwei Transistoren (vorne, links und rechts am Fahrzeug) zu verbauen. Wie im Schaltplan weiter unten ersichtlich, wird zwischen dem Kollektor-Anschluss der Transistoren und der Versorgungsspannung noch ein Widerstand benötigt. Der angegebene Wert ist hierbei als Minimalwert zu verstehen – durch Erhöhung des Widerstandes kann bewirkt werden, dass ein Fahrzeug näher auf ein anderes auffährt. Dieser Ansatz erlaubt es, den Abstand, den ein Fahrzeug zu einem anderen hält, der Fahrzeugklasse entsprechend anzupassen.

Besonderheiten beim Löten

Um einen fehlerfreien Betrieb zu gewährleisten, ist am Decoder eine kleine Platine aufgelötet, die in erster Linie der Stromverstärkung und der Filterung von unerwünschtem Rauschen im Infrarotsignal dient. Die Lötpunkte auf dieser Platine befinden sich auf den beiden Außenkanten (links und rechts), beim Zusammenbau ist darauf zu achten, dass zwischen den Kontakten und den Bauteilen auf der Platine kein Kurzschluss entsteht – dies lässt sich durch eine vorsichtige Dosierung des Lötzinns relativ leicht vermeiden.

Schaltplan

Updated on June 29, 2017

Was this article helpful?

Related Articles