Decoder

Der Decoder ist jener Baustein, der schlussendlich im zu steuernden Fahrzeug eingebaut wird. Er ist so konzipiert, dass neben den LEDs und dem Motor keine externen Elektronikkomponenten mehr benötigt werden. Ausgenommen hiervon ist natürlich die Spannungsversorgung – idealerweise sollte zum Betrieb ein LiPo-Akku verwendet werden, da dessen Spannung genau in den vom Decoder geforderten Spannungsbereich fällt. Neben den    “typischen” Steuerungsaufgaben in Hinblick auf die Beleuchtung und die Geschwindigkeit des Fahrzeugs übernimmt der Prozessor am Decoder auch noch weitere Aufgaben, zu denen mitunter die kontinuierliche Überwachung der Akkuspannung, die automatische Abstandssteuerung bei Annäherung an ein anderes Fahrzeug, oder auch die die Rückmeldung von Fahrzeuginformationen an die Zentrale, zählen.

Funktionen

  • Bidirektionale 2.4GHz Funkkommunikation
    Zwischen den Decodern und der Zentrale besteht eine bidirektionale Funkverbindung. Das bedeutet, dass ein Decoder nicht nur Befehle entgegennehmen, sondern bei Bedarf auch eigenständig Informationen “zurück” an die Zentrale senden kann. Gleichzeitig ist es zudem möglich, dass zwei oder mehr Fahrzeuge direkt untereinander Informationen austauschen, ohne dass diese von der Zentrale “umgeleitet” werden müssen.
  • Modularer Aufbau
    Der Decoder setzt sich aus zwei Komponenten bzw. Leiterplatten zusammen: Dem Steuerungs- und dem Peripherieteil. Die beiden Teile sind über hochmoderne und sehr platzsparende Steckverbinder miteinander verbunden. Diese Art des Aufbaus ermöglicht in Zukunft einfache Funktionsnachrüstungen , ohne, dass der gesamt Decoder ausgestauscht werden muss bzw. obsolet wird.
  • Lastgeregelte PWM-Motoransteuerung
    Die Drehgeschwindgikeit des Fahrzeugmotors wird vom Decoder über ein PWM-Signal eingestellt. Zur Geschwindkeitsregelung stehen 28 Fahrstufen zur Verfügung, die vom Benutzer frei einer entrprechenden Motorspannung zugeordnet werden können. Neben 28 Fahrstufen in die Vorwärtsrichtung stehen zudem auch 28 Rückwärts-Fahrstufen zur Verfügung. Die Umkehr der Fahrtrichtung erfolgt rein elektrisch am Decoder – externe Komponenten (wie Relais, etc.) werden nicht benötigt! Um die Geschwindigkeit eines Fahrzeugs auch beim Bergauf- bzw. Bergabfahren konstant zu halten, misst der Decoder zudem kontinuierlich den Spannungsabfall am Motor, vergleicht diesen mit dem eignestellten Wert, und regelt gegebenfalls – automatisch – nach.
  • Konstantstrom LED-Ausgänge
    Für diverse Beleuchtungen am Fahrzeug stehen insgesamt 16 LED-Ausgänge zur Verfügung. Jeder dieser Ausgänge ist separat einstell-, steuer- und dimmbar. Da es sich um Konstantstromausgänge handelt, werden keine externen Vorwiderstände zur Strombegrenzung benötigt, und die LED-Helligkeiten bleiben im Falle einer Serienschaltung ebenfalls gleich.
  • “Over-the-Air” Softwareupdates
    Softwareupdates können mithilfe der Zentrale drahtlos an jedes Fahrzeug übertragen werden – eine Updatebuchse oder dergleichen wird daher nicht benötigt.
  • Automatische Abstandssteuerung
    Um Kollisionen zwischen Fahrzeugen auf der Strecke zu vermeiden, verfügt der Decoder über ausgeklügelte Algorithmen und Mechanismen zur automatischen Verlangsamung im Falle einer Annäherung an ein vorausfahrendes Fahrzeug. Infrarot-LEDs an der Fahrzeugfront bzw. Infrarot-Fototransistoren am Fahrzeugheck dienen hierbei zur Identifikation zwischen den zwei Fahrzeugen – die eigentliche Übertragung von Paramtern und weitere Kommunikation erfolgt dann über den Funkkanal.
  • Spannungsüberwachung
    Jeder Decoder misst in regelmäßigen Abständen die Spannung am angeschlossen Akku und überträgt das Messergebnis an die Zentrale. Der Benutzer (bzw. auch die Steuerungssoftware) kann anhand dieser Information entsprechende Handlungen setzten, um ein “Liegenbleiben” des Fahrzeugs auf der Strecke zu verhindern.
  • Konfiguration vom PC aus
    Sämtliche Einstellungen, die am Decoder vorgenommen werden können, lassen sich bequem über ein PC-Programm vornehmen und drahtlos an das entsprechende Fahrzeug übertragen. Die meisten Parameter können sogar im laufenden Betrieb (d.h. während der Fahrt) verändert werden.

Technische Daten

Versorgung:
Akkutyp: Lithium-Polymer (LiPo)
Spannung: 3.6 – 5V

Abmessungen:
16.3 x 12.0 x 4.0 mm (LxBxH)

Funk:
Frequenz: 2.4GHz
Reichweite:  rund 15m (Radius)

Updated on June 28, 2017

Related Articles